165 Jahre Verbundenheit mit der Bank

Monika Werner und Resi Sell traten 1977 ins Berufsleben der VR-Bank Main-Rhön ein und schauen auf 45 Jahre erfolgreiche Dienstzeit in der Bankenbranche zurück. Bettina Jäger, Miriam Scheiner-Hohmann und Uwe Ziegler feierten ihr 25-jähriges Dienstjubiläum. Vorstandssprecher Frank Hefner sowie Nicole Förster, Bereichsleiterin Personal, und Jochen Schön, Bereichsleiter Marktfolge Passiv, freuten sich zusammen mit der Betriebsratsvorsitzenden Simone Bauer über die langjährige Verbundenheit der Mitarbeiter mit der Bank und bedankten sich herzlich für ihre Einsatzbereitschaft. Zudem wünschten sie ihnen für die kommenden Jahre vor allem Gesundheit und weiterhin viel Erfolg und Freude beim Ausüben ihrer Aufgaben. Monika Werner aus Waigolshausen startete 1977 als Kontoristin im Bereich Buchhaltung. Sie schloss 1983 ihre Ausbildung zur Bankkauffrau ab und arbeitete ab 1993 in der Marktfolge Passiv.
Seit 2009 ist sie als zuverlässige und flexible Mitarbeiterin im Zahlungsverkehr der Bank tätig und wird von ihren Kollegen sehr geschätzt.
Resi Sell aus Wülfershausen begann 1977 ihre Ausbildung zur Bankkauffrau bei der
Raiffeisenbank Arnstein und arbeitete anschließend am Schalter in den Filialen Schwebenried und Arnstein. Von 1982 bis 1984 war sie in der Kreditabteilung tätig, bis sie wieder in die Serviceberatung der Filialen Schwebenried, Altbessingen und Arnstein zurückkehrte. Für 4 Jahre übernahm Resi Sell 2013 die Filialberatung in Arnstein, wechselte dann aber wieder in den Service der Filiale, wo sie bis heute stets im Sinne des Kunden handelt. Sie ist eine langjährige, vertraute und geschätzte Ansprechpartnerin in Arnstein. Bettina Jäger aus Schonungen kam 1997 in die Bank und arbeitete zunächst im Telefonteam, bis sie 2017 Aufgaben in der Service- und Filialberatung in den Filialen Gochsheim, Dittelbrunn und Hesselbach übernahm. Seit 2017 ist sie als engagierte und zuverlässige Serviceberaterin in der Filiale in Schonungen tätig und erfährt von den Mitarbeitern aufgrund ihres umfangreichen Wissens hohe Anerkennung.
Miriam Scheiner-Hohmann aus Geldersheim startete 1997 ihre Ausbildung zur Bankkauffrau.
Anschließend folgte der Einsatz als Schaltermitarbeiterin und ein Jahr später als
Basiskundenberaterin in der Filiale Niederwerrn. 2005 wechselte sie nach Bergrheinfeld in die Serviceberatung und übernahm hier 2013 die Filialberatung. Seit 2014 ist sie in der Marktfolge Passiv für die Datenkontrolle zuständig und zeigt neben umfangreichem Fachwissen viel Engagement und Hilfsbereitschaft.
Uwe Ziegler aus Schwebenried begann 1997 seine Ausbildung zum Bankkaufmann und war anschließend Jugendberater der Bank. Von 2005 bis 2007 arbeitete er als Kundenberater in den Filialen Gänheim, Gauaschach, Schwanfeld und Arnstein bis er die Vermögensberatung in Schwanfeld, Gänheim und Gauaschach übernahm. 2009 wurde er aufgrund seiner Zielstrebigkeit Marktbereichsleiter für Arnstein und Werneck bis er 2017 zum Bereichsleiter Privatkunden sowie Baufinanzierung ernannt wurde und die Prokura für die Gesamtbank erhielt. Heute verantwortet er mit seiner umfassenden Fachkompetenz und großem Engagement als Bereichsleiter das Retailgeschäft für den Bereich Main und die Geschäftskunden der Gesamtbank

SAZ-Redaktion3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert