20 Verletzte nach Frontalzusammenstoß von Straßenbahnen Mitten in Köln

Köln (dpa) – Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Straßenbahnen in Köln sind mindestens 20 Menschen verletzt worden. Dabei handelte es sich um 18 Leichtverletzte Fahrgäste und die beiden Bahnführer, die schwere Verletzungen erlitten, wie die Polizei mitteilte.

Die Zahl sei allerdings vorläufig, erklärte ein Sprecher. Rettungskräfte kümmerten sich um die Betroffenen. Der Unfall ereignete den Angaben zufolge am Montagmorgen gegen 8.15 Uhr in der Kölner Innenstadt. Die Bahnen seien frontal gegeneinander gestoßen und dabei aus den Gleisen gesprungen. Die Unfallursache war zunächst unklar.

DanielPopp