Ausbau der Zufahrt zum Baugebiet „Am Nützelbach” Die Zufahrt zum Baugebiet ausgebaut

Gerolzhofen (red). Beim großen europäischen Partnerschaftsfest 2017 wurde der Scarlinoweg offiziell eingeweiht: Nach der Eleker Straße und dem Mamersweg gibt’s seitdem in Gerolzhofen auch den Scarlinoweg. Damit wurde eine dritte Straße nach einer Gerolzhöfer Partnerstadt benannt. Der Scarlinoweg befindet sich im Baugebiet „Am Nützelbach“. Die Erschließungsarbeiten wurden Ende 2016 fertiggestellt. Allerdings fehlte bisher noch eine ordentlich ausgebaute die Zufahrt; diese war bis vor kurzem noch beengt.

Jetzt wurde auch die Zufahrt zum Baugebiet ausgebaut. Somit wurde die Zufahrtsstraße auf sechs Meter verbreitert und ein Gehweg an der Ostseite mit einer Breite von 1,50 m hergestellt. Jetzt ist die Engstelle beseitigt, die Zufahrt zum Baugebiet deutlich verbessert. Die Kosten belaufen sich auf zirka 60.000 Euro.

Die Stadt Gerolzhofen pflegt Städtepartnerschaften mit Scarlino (Italien), Elek (Ungarn), Mamers (Frankreich) und Rodewisch (Vogtland). Über die Wertschätzung der Freundschaften und Städtepartnerschaften freut sich Bürgermister Thorsten Wozniak: Im neuen Baugebiet „Nützelbach 2“ wird es eine Rodewischer Straße geben.

SAZ-Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.