Bayerische Landesstiftung fördert Projekte im Landkreis Schweinfurt in Höhe von 128.800 € Dazu gehören auch denkmalgeschützte Gebäude

KARLSTADT/MÜNCHEN. Frau Staatssekretärin Anna Stolz freut sich sehr mitzuteilen, dass in der 149. Sitzung des Stiftungsrats der Bayerischen Landesstiftung am 04. Mai 2021 beschlossen wurde, verschiedene Projekte im Landkreis Schweinfurt in einer Gesamthöhe von 128.800 € zu fördern.

Mehrere private Antragsteller erhalten für verschiedene Sanierungen an denkmalgeschützen Gebäuden Förderungen in Höhe von 72.500 €, 22.500 €, 10.000 € und 23.800 €. „Durch diese Förderungen werden wichtige Baudenkmäler im Landkreis Schweinfurt saniert und für die nächsten Generationen bewahrt. Nur durch den Erhalt dieser geschichtsträchtigen Bauwerke können wir das städtische Erscheinungsbild, unsere Geschichte und Wurzeln tagtäglich neu erleben“, so Frau Staatssekretärin Anna Stolz.

Die 1972 gegründete Bayerische Landesstiftung verfolgt als rechtsfähige Stiftung des öffentlichen Rechts gemeinnützige und mildtätige Zwecke auf sozialem und kulturellem Gebiet. Seit der Gründung der Stiftung wurden im kulturellen und sozialen Bereich für über 10.000 Projekte Zuschüsse mit einem Gesamtvolumen von rund 600 Millionen Euro bewilligt. Im sozialen Bereich werden bedeutende Bauprojekte vor allem in der Alten- und Behindertenhilfe gefördert. Dazu gehören modellhafte Alten-, Pflege- und Behinderteneinrichtungen genauso wie heilpädagogische Tagesstätten oder Werkstätten für Behinderte. Der Schwerpunkt der Fördertätigkeit liegt im kulturellen Bereich bei Baumaßnahmen zur Instandsetzung von bedeutenden Bau- und Kunstdenkmälern in Bayern. Auch die Förderung von überregional bedeutsamen nichtstaatlichen Museen gehört zur Förderpalette der Bayerischen Landesstiftung.

Christian Klippel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.