Chancen in Krisenzeiten erkennen Anna-Laura Ziegler als zuständige Geschäftsführerin

Arnstein (red).  Pünktlich zu Arbeitsbeginn am 03.11.2022 um 6.00 Uhr begrüßte Anna-Laura Ziegler als zuständige Geschäftsführerin alle Mitarbeitende zur diesjährigen Betriebsversammlung von Ziegler Fensterbau.

Nach einer kurzen Vorstellung der Agenda wurde mit dem Punkt Rückblick und Ausblick begonnen. Als Überleitung startete Anna-Laura Ziegler mit folgendem Zitat: „Das Wort Krise setzt sich im Chinesischen aus zwei Schriftzeichen zusammen. Das eine bedeutet Gefahr und das andere Gelegenheit“. Die letzte Zeit war von vielen Krisen geprägt, allen voran die Corona Krise. Doch Krisen können auch Chancen mit sich bringen, führte die Geschäftsführerin an. Durch die Corona Krise wurde erkannt, dass dem Bereich Digitalisierung bisher zu wenig Achtung geschenkt wurde und hier dringend Handlungsbedarf besteht. Somit wurde dieses Jahr an zwei wichtigen Projekten   gearbeitet,   die   sich   gerade   in   der   Umsetzungsphase   befinden.   Der bisherige In-House  Server wurde  durch die  Umstellung  auf einen  Cloud-Server ersetzt. Außerdem steht die Einführung eines Dokumentenmanagementsystems und damit einhergehend die Digitalisierung von Dokumenten und Work-Flows kurz bevor. Eine weitere Optimierung soll noch dieses Jahr bei der Lagerung der Glasgestelle erfolgen.

Für nächstes Jahr stehen zwei weitere Großprojekte an. Hierbei geht es um einen Austausch einer großen Produktionsmaschine und der Anschaffung eines eigenen Autokrans. Als   Nächstes   wurde   auf   die   Wichtigkeit   der   Einhaltung   der Unfallverhütungsvorschriften   hingewiesen,   um   eine   geringe Unfallquote   auch weiterhin einhalten zu können. Zum Thema Gewinnbeteiligung konnte Frau Ziegler berichten,   dass   trotz   der   schwierigen   Zeiten   für   2021   eines   der   höchsten Betriebsergebnisse   der   Firmengeschichte   erzielt   werden   konnte   und dementsprechend   eine   große   Summe   in   Form   einer   Gewinnbeteiligung   an   die Mitarbeitenden   ausgezahlt   wird.   In   diesem   Zusammenhang   bedankte   sich   Frau

Ziegler bei der ganzen Belegschaft für die besonders gute Zusammenarbeit als Team, da dies die Grundvoraussetzung für erfolgreiches Arbeiten ist. Nachdem im Anschluss die Jahresplanung für 2023 vorgestellt wurde, fuhr Anna-Laura Ziegler mit den Mitarbeiterehrungen fort. Für 5 Jahre Betriebszugehörigkeit wurden   Benjamin   Kunz,   Markus   Krebs,   Andreas   Theiss,   Laura   Manger   und Edeltraud Sauer geehrt. Auf 10 Jahre Betriebszugehörigkeit konnten Anette Riegel und Patrick Spiegel zurückblicken. Bernhard Fischer und Günther Borst wurden für 15 Jahre geehrt.

Als besondere Ehrung für ihr 25-jähriges Betriebsjubiläum erhielten Alexander Hein, Frank   Barwanietz   und   Ute   Martin   eine   Urkunde   der   Handwerkskammer   von Unterfranken. Die Jubilare wurden anschließend mit einem Applaus beglückwünscht und bekamen als Dank einen Gutschein von der Geschäftsleitung überreicht. Bevor   Frau   Ziegler   zum   Abschluss   auf   die   Wünsche   und   Anregungen   derBelegschaft   eingegangen   ist,   wurde   noch der   Termin   und   die   Örtlichkeit   der Betriebsfeier weitergegeben. Anna-Laura Ziegler bedankte sich für die Beiträge und beendete   die   diesjährige Betriebsversammlung   mit   dem   Satz   „Es   geht   nicht nebeneinander, schon gar nicht gegeneinander, sondern nur miteinander“ und den Wünschen für einen erfolgreichen Arbeitstag. e.B.

SAZ-Redaktion3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert