Die gute Tat von der Stiftergemeinschaft Sparkasse Schweinfurt-Haßberge

Gemeinsam Werte stiften: Sparkasse spendet 2.000 Euro aus der Stiftergemeinschaft an die Theresienstube der Erlöserschwestern

Stiftungen bieten eine besondere Möglichkeit, dauerhaft Gutes für die Gesellschaft zu bewirken und sich für die Region zu engagieren. Das hat die Sparkasse Schweinfurt-Haßberge dazu bewogen, mit einer Stiftergemeinschaft eine unbürokratische Plattform für Stiftungsgründungen zur Verfügung zu stellen.

Die Kompetenz und Erfahrung hierfür hat die Sparkasse auch durch ihr eigenes Wirken als Stifter. Seit vielen Jahren engagiert sie sich selbst im Rahmen von Stiftungen in vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens in ihrem Geschäftsgebiet.

Die Stiftergemeinschaft der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge umfasst eine Vielzahl von Stiftungen, die von Sparkassenkunden eingerichtet wurden. Mit den erzielten Erträgen der Stiftungen wer-den jedes Jahr regionale Organisationen und Vereineunterstützt. 

Dieses Jahr können aus nicht zweckgebundenen Mitteln 2.000 Euro für das soziale Engagement der Theresienstube der Erlöserschwestern gespendet werden. Gemeinsam mit Erich Kuhn, Leiter Private Banking, übergab Vorstandsvorsitzender Peter Schleich die Spende im Rahmen einer kleinen Feierstunde an Schwester Lydia und Schwester Hermana von der Kongregation der Schwestern des Erlösers. 

„Wir freuen uns sehr, dass unsere gemeinnützige Arbeit von der Sparkasse in dieser Form anerkannt wird. Täglich versorgen wir Hilfsbedürftige mit einer warmen Mahlzeit und Lunchpaketen. Aber unsere Aufgabe geht weit über die Essensausgabe hinaus: wir bieten diesen Menschen Tagesstruktur, Gesprächsmöglichkeiten und damit einen Ausweg aus ihrer Isolation“, so Schwester Herma-na, die die Theresienstube aktuell leitet.  

Schwester Lydia bedankte sich bei allen Zustiftern und Spendern für die Unterstützung. „Wir freuen uns sehr über die Spende der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge. Sie kommt den Schwächsten unserer Gesellschaft zugute.“

„Vielen Menschen ist es eine Herzensangelegenheit, Verantwortung zu übernehmen und etwas zu fördern, das ihnen wichtig ist. Damit dies einfach und individuell möglich ist, laden wir alle Interessierten ein, sich in der Stiftergemeinschaft der Sparkasse zu engagieren“, so Vorstandsvorsitzender Peter Schleich. 

Redaktion SAZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.