Fränkische Rundtänze vor der Grafenrheinfelder Kirche Aufstellen des Kirchweihbaumes durch die Planburschen

Die Kirchweih ist fränkischen Gebräuchen entsprechend ein hohes Fest. So auch in Grafenrheinfeld, wo die Kirchweih mit dem Erntedankfest verbunden ist. Die fruchtbaren Äcker um den Ort herum haben der Landwirtschaft schon immer gute Erträge gesichert, doch auch Gottes Hilfe ist manchmal notwendig, um das Überleben zu sichern. So ist es eine beliebte Tradition, zum Ende der Ernte Gott zu danken mit einem Erntedankfest. Dieses findet in Grafenrheinfeld vom Freitag, 30. September bis Montag, 03. Oktober statt. Das Fest startet am Freitag mit einem Beatabend, ab 20 Uhr heißt es „VIVA GERMANIA – DEUTSCH ROCKT!“ für alle Feierwütigen ab 16 Jahren.
Fränkische Rundtänze:
Weiter geht’s am Samstag um 14 Uhr mit dem Aufstellen des Kirchweihbaumes durch die Planburschen mit Fränkischen Rundtänzen. Im Zuge dessen wird auch das erste Fass Bier durch den 1. Bürgermeister Christian Keller angestochen. Ab 15 Uhr unterhält dann der Musikverein
Bergrheinfeld die Besucher beim Seniorennachmittag. Ab 19.30 Uhr wird es dann Rebellisch-Rockig- Bayerisch mit FRITZ! Unter dem Motto „Partypower pur“ wollen die fünf sympathischen Musiker richtig losfetzen und die Gäste mitreißen.
Der Sonntag beginnt um 9 Uhr mit einem Erntedankfestgottesdienst, anschließend findet der musikalische Frühschoppen statt, bis es ab 11.30 Uhr köstliches Mittagessen gibt. Damit nicht genug – um 12.30 Uhr steht ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm: Ministerpräsident Markus Söder gibt sich die Ehre und wird festlich im Rathaus empfangen. Um 14 Uhr setzt sich dann der große Erntedankfestzug (übrigens bei jedem Wetter) in Bewegung, mit zahlreichen Festwagen und Musikkapellen. Ab 15 Uhr spielt der Musikverein Grafenrheinfeld durch den Nachmittag und ab 18 Uhr sorgen die „Stammheimer“ für beste Partystimmung.
Den abschließenden Montag läutet ab 14 Uhr Steffi List mit den Jungs von „Cräcker“ ein. Gleichzeitig ist Familiennachmittag mit verbilligten Preisen. Ab 16 Uhr lässt einem zudem das Kesselfleischessen
das Wasser im Munde zusammenlaufen. Der Abend bietet ebenfalls ein weiteres Highlight mit den Frankenräubern, die ab 19 Uhr zum Festausklang auftreten. Wer die Party-Power-Band kennt, weiß, dass die Grafenrheinfelder Kirchweih mit Erntedank bis zum letzten Klang ausgiebig gefeiert wird.

SAZ-Redaktion3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.