Generationenwechsel wurde vollzogen Martin Geitz führt den Bürgerverein Klingenbrunn

Ein Generationenwechsel kündigte sich beim Bürgerverein Klingenbrunn an.

Nach 25 Jahren als Vorsitzender und erster Bürgermeister hatte Werner Pfister im vergangenen Jahr seinen Rücktritt aus persönlichen Gründen erklärt. Zweiter Bürgermeister Martin Geitz führte seither den Stadtteilverein kommissarisch und bekam bei der Generalversammlung im Sportheim der Turngemeinde nun auch das einstimmige Votum der Mitglieder als erster Bürgermeister.

Der 37jährige gebürtige Klingenbrunner will zusammen mit seinem neu gewählten Vorstand das anspruchsvolle Erbe, das Pfister nach so langer und erfolgreicher Zeit hinterlassen hat, antreten. Er will zum einen die Stärken des Vereins erhalten, wie den intensiven Zusammenhalt und die Pflege der Gemeinsamkeit, und plant zum anderen die eine oder andere Neuerung bei den Vereinsaktivitäten.

Unterstützt wird Geitz von der neuen zweiten Bürgermeisterin Isabella Walter, dem bewähren Kassiererteam Karl-Heinz Weigand und Heike Bähr sowie den beiden Schriftführern Anne Krauss und – neu – Guido Nieger. Das Vorstandsteam komplettieren die Beisitzer Katja Mika, Nina Geitz, Harald Schesink (beide neu), Manfred Sapper und Gerhardt Lauer. Für die Überprüfung der Kasse zeichnen sich Hellfried Dittmar und Ingrid Lauer verantwortlich.

Der scheidende Bürgermeister Werner Pfister konnte seine Rührung kaum verbergen, als er mit einem stimmungsvollen Video, in dem einige Vereins- und Vorstandsmitglieder ihr ganz persönliches Danke formuliert hatten, verabschiedet wurde. Für seine herausragende Leistung in vierzig Jahren als erster Bürgermeister und davor 2. Bürgermeister wurde Pfister von der Versammlung einstimmig zum Ehrenbürgermeister ernannt. Auch Pfisters Ehefrau Marie Luise, langjährige Schriftführerin, verabschiedete sich aus dem Vorstand und auch sie wurde gebührend gefeiert.

Als eine seiner ersten offiziellen Amtshandlungen konnte der neu gewählte Stadtteilbürgermeister Martin Geitz drei langjährige Mitglieder für ihre Vereinstreue ehren. Bernd Jauernig konnte sein 25jähriges Jubiläum feiern und Inge und Wilhelm Hegmann halten dem Verein bereits seit 40 Jahren die Treue. Die drei Geehrten sind feste Größen im Vereinsleben und wirken seit Jahrzehnten aktiv an der Kirchweih mit.

Eine Verjüngung der Mitgliedschaft zeichnete sich durch zwei Neumitglieder ab: Nele Geitz, 9 Jahre, und Emily Nieger, 7 Jahre, freuten sich, dass die Vereinsmitglieder sie beide einstimmig als neue Klingenbrunnerinnen in ihrer Mitte aufnahmen.

SAZ-Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.