Gochsheimer Forstwesen: Revierförster Reiner Seufert wurde in den Ruhestand verabschiedet

Am Donnerstag, den 29. April 2021 wurde Revierförster Reiner Seufert von 1. Bürgermeister Manuel Kneuer, Kämmerer Christian Konrad und dem Waldarbeiter der Gemeinde Egbert Hußlein in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Trotz Corona fand man im Klassenzimmer im Freien im Oberholz einen schönen Rahmen, Herrn Seufert angemessen zu verabschieden und ihm für seine Arbeit zu danken. 17 Jahre war Reiner Seufert als Revierförster für die Wälder der Gemeinden Gochsheim, Schonungen und Schwebheim tätig. Die naturgemäße und nachhaltige Waldbewirtschaftung war und ist sein Bestreben. Herr Seufert betreute jahrelang den Stammholzverkauf der Gemeinde Gochsheim und war auch der fachliche Ansprechpartner der gemeindlichen Forstarbeiter. Erster Bürgermeister Manuel Kneuer bedankte sich herzlich für die enge Zusammenarbeit: „Es hat immer Spaß gemacht mit Herrn Seufert den Wald etwas besser kennenzulernen. Ich wünsche ihm einen schönen Einstieg in den Ruhestand“. Herr Seufert ist in der Gemeinde Gochsheim immer herzlich Willkommen, gab 1. Bürgermeister Kneuer ihm noch mit auf den Weg. Als Nachfolger begleitet Lukas Haftner bereits seit einigen Wochen Herrn Seufert durch unsere Wälder. Somit ist auch eine gute Übergabe gewährleistet. Der 25-jährige Lukas Haftner stammt aus dem Bayerischen Wald. Nach dem Studium des Forstingenieurwesens in Weihenstephan-Triesdorf arbeitete er beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Deggendorf und im Forstbetrieb Selb. Erster Bürgermeister Manuel Kneuer wünscht Lukas Haftner einen guten Start und freut sich auf die künftige Zusammenarbeit von Gemeinde und Förster.

SAZ-Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.