HWK verlieh Goldene Meisterbriefe Ehrung für „Team Gold“ für 60 Jahre und für alle Prüfungen vor 40 und 50 Jahren

Der Goldene Meisterbrief im Handwerk steht für langjährige
Berufserfahrung, Qualität, Expertise, Verlässlichkeit und Engagement. Mit dieser Auszeichnung ehrte die Handwerkskammer für Unterfranken im Rahmen einer Feierstunde am 15. September 2022 in Veitshöchheim langjährige Meisterinnen und Meister, die ihre Meisterprüfung vor 40, 50 oder 60 Jahren absolviert haben. Sie sind jetzt Mitglied im goldenen MeisterTeam des unterfränkischen Handwerks. Sie haben ihr berufliches Leben dem Handwerk gewidmet, einem Wirtschaftsbereich in unserem Land, der unseren
höchsten Respekt und unsere Anerkennung nicht nur verdient, sondern verlangt“, bekräftigte HandwerkskammerPräsident Michael
Bissert und bedankte sich bei der goldenen Meistergeneration für ihren Einsatz.

Neben dem Goldenen Meisterbrief erhielten die insgesamt 19 Geehrten als Zeichen der Anerkennung auch Siegel und Ehrennadeln der Handwerkskammer für Unterfranken.

GoldendeMeisterbriefe_40+50 Jahre: 

(v.l.) Dieter Ehrenfels (Vizepräsident der Handwerkskammer für Unterfranken), Gustav Geiger (Metzgermeister, Unterpleichfeld), Helmut Sommerfeld (Karosserie- und Fahrzeugbauermeister, Maßbach), Stefan Berger (Metzgermeister, Aschaffenburg), Maria Luise König (Friseurmeisterin, Großheubach), Peter Krug (Schreinermeister, Bad Kissingen), Ursula Schäfer (Friseurmeisterin, Münnerstadt), Josef Pfeuffer (Elektrotechnikermeister, Estenfeld), Brigitte Hasenstab (Friseurmeisterin, Neuhütten), Karl-Veit Schmitt-Lieb (Augenoptikermeister, Würzburg), Oskar Ebert (Schreinermeister, Hafenlohr), Michael Bissert (Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken), Arthur Emil Konrad Bergmann (Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister, Mömbris), Dagobert Pfarr (Metzgermeister, Kleinostheim), Günter Heininger (Elektotechnikermeister, Mömbris), Franz Schmitt (Bäckermeister, Bad Neustadt), Kurt Spatz (Metzgermeister, Mespelbrunn), Peter Ziegler (Elektroinstallateurmeister, Würzburg), Raimund Pfeiffer (Elektroinstallateurmeister, Zell), Josef Hofmann (Vizepräsident der Handwerkskammer für Unterfranken). 

SAZ-Redaktion3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.