Klasse2000-Patenschaft für Schillerschule und Friedrich-Rückert-Schule AOK fördert Kindergesundheit in Schweinfurt

Kinder sollen gesund und selbstbewusst aufwachsen. Die AOK-Direktion Schweinfurt unterstützt dabei mit Patenschaften für das Präventionsprogramm Klasse2000. Die jeweiligen Klassen 1a und 1b der Schillerschule und der Friedrich-Rückert-Schule mit insgesamt rund 90 Kindern dürfen in Schweinfurt dieses Jahr neu am Schulprogramm Klasse2000 mitmachen. Das Programm wurde jetzt mit der Übergabe der Patenschaftsbestätigung durch AOK-Direktor Frank Dünisch an die Schulleiterin Kerstin Geus und Leo Redolfi im Beisein der Klassenlehrerinnen gestartet.

Ziel des umfassenden Präventionsprogramms ist es, bei den Mädchen und Buben frühzeitig wichtige Gesundheits- und Lebenskompetenzen zu fördern und ihnen ein gesundes, starkes und selbstbewusstes Aufwachsen zu ermöglichen. „Trotz Corona und den damit einhergehenden Beschränkungen bietet Klasse2000 passgenaue Lösungen, so dass die Kinder auch während des Unterrichts unter besonderen Hygienemaßnahmen das Thema „Gesundheit“ für sich entdecken können“, so Direktor Frank Dünisch von der AOK. Die Gesundheitsförderer von Klasse2000 passen ihre Unterrichtseinheiten stets den jeweiligen Gegebenheiten vor Ort in Abstimmung mit den Lehrkräften an. Zudem können Lehrkräfte, Schüler und Eltern ergänzend zu den Unterrichtsvorschlägen und Begleitmaterialien zusätzlich die Lern-Website www.klaro-labor.de nutzen. Hier finden die Kinder Vorschläge für Bewegungspausen, Entspannungsgeschichten und weiter Tipps aus dem Klasse2000-Programm, die sie interaktiv und spielerisch bearbeiten können.
„Mit dem von der AOK finanzierten Schulprogramm können wir verstärkt und vor allem aktiv Gesundheitsförderung in den Stundenplan und den Schulalltag integrieren“, freut sich Schulleiterin Kerstin Geus von der Schillerschule. Ihr Kollege Leo Redolfi von der Friedrich-Rückert-Schule ergänzt: „Unsere Lehrkräfte sind begeistert von den Programminhalten und auch die Eltern geben uns sehr positive Rückmeldungen“.

Klasse2000 ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung in der Grundschule. „Die AOK fördert bayernweit mit 510 neuen Patenschaften allein in diesem Jahr nunmehr insgesamt 1800 Grundschulklassen mit rund 39.000 Schülerinnen und Schülern. In der Region Main-Rhön sind seit 2016 inzwischen 67 Klassen über die AOK-Patenschaft im Klasse200-Programm“, so AOK-Direktor Frank Dünisch. Pro Jahrgangsstufe fördert die AOK als größter Einzelpate bis zu zwei Klassen.

Redaktion SAZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.