Kunstverein stellt Werke von Norbert Kleinlein aus Die Zyklen menschlichen Lebens

Schweinfurt (khk). Norbert Kleinlein ist einer der profiliertesten Schweinfurter Künstler mit Ausstellungen, die weit über die Region hinaus zu sehen sind.

Zahlreiche Auszeichnungen unterstreichen die Bedeutung des aus Seßlach bei Bamberg stammenden Künstlers. Vor einem Jahr feierte er 75. Geburtstag. Dazu widmet ihm nun der Kunstverein Schweinfurt in seinem Kunstsalong in der Kunsthalle eine Ausstellung, die vom 29. April bis zum 6. Juni zu sehen ist.

Unter dem Titel „ausatmen – einatmen“ setzt sich der Künstler mit den immer wiederkehrenden Zyklen des menschlichen Lebens auseinander. Kleinlein, der mit seiner Frau, der Keramikerin Heike Kleinlein, im Künstlerhof Oberndort lebt und dort sein Atelier hat, arbeitet mit den unterschiedlichsten Materialien, bewegt sich als Bildhauer und Maler zwischen Figürlichkeit und Abstraktion.

Sein Themenspektrum reicht von stimmungsvollen Landschaftsimpressionen bis hin zur verletzlichen und geschundenen Kreatur. So beschäftigt sich Kleinlein auch mit Verfolgung, Flucht und Missbrauch.

Zur Ausstellung gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen. Besucher melden sich unter (09721) 802215 an.

SAZ-Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.