„Last call“: Bewerbungsschluss für Duale Studiengänge bei SKF

Noch bis zum 3. Oktober läuft die Bewerbungsfrist bei SKF für Duale Studiengänge mit Start im Herbst 2023. Auch Auszubildende werden weiterhin gesucht.

Die Palette der Karrieremöglichkeiten bei SKF ist groß: Acht Ausbildungsberufe und fünf Duale Studiengänge finden sich im Angebot am Standort Schweinfurt. Die Leiterin Duales
Studium, My Linh Pham, weist jetzt auf die für ihren Bereich auslaufende Bewerbungsfrist hin und betont: „Alle, die ihre Unterlagen bis einschließlich 3. Oktober elektronisch bei uns
einreichen, haben auch noch Einstellungschancen.“
Für die Ausbildungsberufe bleibt das Bewerbungsfenster auch nach dem 3. Oktober geöffnet. Ausbildungsleiter Jürgen Stürzenberger freut sich aber über zeitnahe Eingänge
und legt potenziellen Bewerberinnen und Bewerbern zwei Fachrichtungen ganz besonders ans Herz. „Sehr gute Berufschancen als Allrounder an unseren automatischen Maschinen haben Zerspanungsmechanikerinnen und -mechaniker“, so Jürgen Stürzenberger. Sie sorgen dafür, dass die CNC-gesteuerten Maschinen komplexe Werkstücke form- und maßgetreu fertigen, damit diese den hohen Qualitätsansprüchen bei SKF gerecht werden.
Und für die Wartung und Inbetriebnahme komplexer Anlagen brauche die Industrie zunehmend Elektroniker und Elektronikerinnen für Automatisierungstechnik.
My Linh Pham wirbt für das Duale Bachelor-Studium „Automatisierungstechnik und Robotik“, das SKF in Zusammenarbeit mit der Hochschule Coburg anbietet. „Ingenieurinnen und Ingenieure sind gefragter denn je, weil nur eine aufeinander getaktete, weitgehend automatisierte Channel-Fertigung mit leistungsfähigen Automaten wettbewerbsfähiges Arbeiten im Hochlohnland Deutschland ermöglicht.“ Für Dual Studierende gibt es bei SKF den besonderen Anreiz, das eine oder andere Semester im Ausland zu verbringen – eine Option, die gerne gezogen wird. „Auch in allen anderen Ausbildungsberufen stellen wir bedarfsgerecht ein“, unterstreicht Jürgen Stürzenberger. „Das heißt, wer heute eine Ausbildung bei uns beginnt oder in ein Duales Studium startet, hat beste Aussichten auf die spätere Übernahme.“ Zur Onlinebewerbung bei SKF geht’s direkt unter ww.skf.de/karriere.

SAZ-Redaktion3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert