Mittelstands-Union wählt Dieter Pfister erneut zum Vorsitzenden Unternehmervereinigung will Dialogpartner für alle mittelständischen Unternehmen sein

„Die durch Energiekrise ausgelöste Kostensteigerungen bedrohen die Existenz vieler mittelständischer Unternehmen auch in unserer Stadt und im Landkreis. Die Mittelstands-Union (MU) möchte mit diesen Unternehmern in den Dialog kommen, damit wir gemeinsam über Lösungen und Synergien zur Krisenbewältigung nachdenken können“, betont Dieter Pfister. Er wurde am Donnerstagabend bei der Mitgliederversammlung der MU Schweinfurt Stadt & Land als Vorsitzender bestätigt. Unternehmerstammtische sollen künftig Gelegenheit zum Austausch auch mit den Betriebsleitungen ermöglichen, die nicht Mitglied der Vereinigung sind.

Besonders beklagen die Mittelständler die fehlende Unterstützung durch die Bundesregierung. „Der Mittelstand in Deutschland war schon immer die stärkste Säule der Wirtschaft. Deshalb ist es nicht zu verstehen, dass die Regierung gerade unsere Unternehmen in der Krise im Regen stehen lässt“, ergänzt Pfitzer. Entlastungen seien dringend erforderlich, um die massenhafte Aufgabe von Unternehmen und den drohenden Verlust vieler Arbeitsplätze zu verhindern. Dazu gehören der Stopp der unsinnigen Gasumlage sowie die Reduzierung der Energiesteuern.

 

In der Vorstandsarbeit wird Pfister künftig von vier Stellvertretern unterstützt. Hier wählte die Versammlung, unter der Wahlleitung von Martina Gießübel, Gabriele Jakob, Arnulf Koch, Dr. Bernd Weiß und Heinrich Wullhorst. Dazu kommen Matthias Dreßler als Schatzmeister und Gudrun Pfister und Johannes Saal als Schriftführer. Acht Beisitzer unterstützen zusätzlich die Arbeit des Vorstandes. „Wir haben in dieser für die Unternehmen schwierigen Zeit als Mittelstands-Union große Aufgaben, die wir mit hohem Engagement angehen werden“, stellte Pfister fest.

SAZ-Redaktion3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert