Neue Kindergartenleitung in Stadtlauringen Nach fast 30 Jahren gibt Petra Klopf aus gesundheitlichen Gründen die Leitung ab

Stadtlauringen (red). Seit nun beinahe 30 Jahren war Petra Klopf die Leiterin des Stadtlauringer Kindergartens.

In dieser Zeit hat sie viel erlebt und immer Freude an den Kindern und an der Zusammenarbeit mit dem Kindergartenteam, dem Elternbeirat und dem Markt Stadtlauringen als Träger gehabt. Doch nach einer schweren Erkrankung vergangenen Jahres musste sich die Oberlauringerin doch eingestehen, dass die eigene Gesundheit Vorrang hat. Für Bürgermeister Heckenlauer und dem Gemeinderat war es selbstverständlich, dem Wunsch der bisherigen Leiterin des Kindergartens zu entsprechen und ihr ein Teilzeitangebot als Erzieherin ohne Leitungsfunktion zu unterbreiten.

Bereits Erfahrung gesammelt

Ab Februar ist nun Silke Gasch aus Üchtelhausen die neue Kindergartenleitung. Sie ist 49 Jahre alt, verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und freut sich schon sehr auf ihre Aufgaben im Bereich Verwaltung, Organisation und Mitarbeiterführung. Reichlich Erfahrung bringt sie dabei aus ihrer vorherigen Arbeitsstelle als Leitung einer Kita in Grafenrheinfeld mit, wo sie im vergangenen Jahr auch die Ausbildung zur Fachwirtin für Kitamanagement erfolgreich abschloss. Der pädagogische Auftrag stehe für sie aber immer im Vordergrund. Gemeinsam mit den Kolleginnen möchte Frau Gasch Verantwortung für die ihnen anvertrauten Kinder übernehmen und eine Umgebung schaffen, die es jedem Kind ermöglicht, sich zu entfalten. Grundlage sei dabei, an Bewährtes und der bisherigen erfolgreichen Arbeit anzuknüpfen, aber auch Neuerungen einzubringen und dabei Träger, Team und Eltern mit einzubeziehen. Es ist ihr wichtig, dass sich alle Beteiligten wohlfühlen und setzt dabei auf eine aufgeschlossene, offene und ehrliche Kommunikation, um so die Entwicklung der Kleinsten in der Gemeinde positiv gestalten und miterleben zu können.

Leider keine Feier möglich

Bei der Übergabe des Leitungspostens waren neben Bürgermeister Heckenlauer und dem Kita-Team leider nur die Kinder aus der Notbetreuung anwesend und Corona bedingt musste auch auf jegliche Feierlichkeit verzichtet werden. Doch das lässt sich später noch nachholen und Frau Gasch nutzt bis dahin die Zeit sich mit Frau Klopfs Unterstützung in der neuen Umgebung zurechtzufinden und schon mal die ersten Kinder besser kennenzulernen.
Der Bürgermeister dankte Frau Klopf für ihren jahrzehntelangen engagierten Einsatz als Kindergartenleiterin. Ihre Geradlinigkeit, Offenheit und Loyalität machte die Zusammenarbeit jederzeit angenehm. Ihre Verbindlichkeit war Garant eines vertrauensvollen Miteinander. Frau Klopf war ihren Kolleginnen, den Eltern und Kindern stets ein Vorbild.
Der neuen Leitung wünschte der Bürgermeister einen gelingenden Einstieg und er zeigte sich sehr zuversichtlich, dass die bisherige bewährte Führung ihre Fortsetzung findet.

Redaktion SAZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.