Polizei: Verstärkte Kontrollen im Alpen-Ausflugsverkehr Ostern ohne Ansteckungsgefahren

 

Kempten/Rosenheim (dpa/lby) – Die Polizei will ihre Kontrollen im Alpen-Ausflugsverkehr über die Osterfeiertage verstärken.

 

Nach dem Polizeipräsidium Oberbayern Süd kündigte am Mittwoch auch das Präsidium in Kempten eine stärkere Überwachung in beliebten Ausflugsregionen mit Hilfe der Bereitschaftspolizei an. Im Fokus stehen demnach besonders Falschparker und Wildcamper, aber auch Motorradfahrer sollen kontrolliert werden.

Auch im südlichen Oberbayern will die Polizei Ausflugsverkehr und Besucherströme an den Feiertagen mit verstärkten Kontrollen in geordneten Bahnen halten. Schon am vergangenen Wochenende hätten die Beamten damit begonnen, sagte ein Sprecher am Mittwoch. Besonders in den Gemeinden Samerberg und Brannenburg im Inntal seien dabei mehrere Falschparker mit Bußgeldern belegt worden. Wo über Ostern viele Besucher unterwegs seien, lasse sich aber schwer voraussagen, betonte der Sprecher. «Das hängt immer sehr vom Wetter ab.»

Christian Klippel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.