Sparkasse Schweinfurt-Haßberge spendet für Bauzaun-Kunstprojekt der „Freien Waldorfschule in den Mainauen“, Haßfurt Seit September wird fleißig am neuen Schulgebäude gebaut

Neues Gebäude der Waldorfschule

Seit September 2020 wird fleißig am neuen Schulgebäude der Haßfurter Freien Waldorfschule in den Mainauen gebaut. Neben Klassenzimmern entstehen im Neubau auch eine Küche mit Mensa, einige Fachräume sowie Räume für die Mittagsbetreuung. Rund um den Neubau entstand die Idee, den Bauzaun um die Baustelle mit einem Schüler-Kunstprojekt zu verschönern. Die Leitung des Projektes übernahm die in Rostock geborene, freischaffende Künstlerin Hannelore Heider, die den Zaun gemeinsam mit Schülerinnen der 11. Klasse gestaltet hat.

Die in Franken lebende Künstlerin studierte an der renommierten Kunsthochschule Berlin-Weißensee Kunst und Architektur. Die Sparkasse war von Anfang an in die Finanzierung eingebunden. „Wir begleiten die Waldorfschule gerne als Finanzpartner bei diesem Großprojekt. Da war es für uns naheliegend, auch das Kunstprojekt mit einer Spende zu fördern“, so Vorstandsmitglied Berthold Stahl. Timo Zirnsak, Marktgebietsleiter Firmenkunden der Sparkasse und Gregor Härty vom Gründungskreis der Freien Waldorfschule freuten sich mit den Schülerinnen und Vorstandsmitglied Berthold Stahl über die gelungene Gestaltung im „typischen Sparkassen-Rot“. Schulleiterin Annette Achilles, die zum Fototermin nicht anwesend sein konnte, ließ ihren herzlichen Dank an die Sparkasse Schweinfurt-Haßberge für die tolle Unterstützung der Aktion ausrichten.

SAZ-Redaktion3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.