Spende der Kimojo Physiotherapie Werneck In Not geratenen Mitgliedern der bayerischen Fußballfamilie schnell und unbürokratisch unterstützen

Werneck (red) Am Vorabend des Heiligen Abend übergab Johannes Brätz von der Kimojo Physiotherapie Werneck zusammen mit seinem gesamten Team im Rahmen ihrer Weihnachtsfeier Spendengelder in Höhe von 600,-€ an den BFV Kreisvorsitzenden Gottfried Bindrim für die BFV Sozialstiftung.

Die Physiopraxis Kimojo bestehend aus den Brüdern Kilian und Johannes Brätz sowie deren Mutter Monika Brätz verzichteten zusammen mit dem gesamten Mitarbeiterteam in der Adventszeit auf ihr Trinkgeld, dieses zusammen mit Spenden von ihren Kunden ergab den Betrag von rund 535,-€, welchen die Praxisbetreiber dann auf 600,-€ aufrundeten. Kreisvorsitzender Gottfried Bindrim bedankte sich Namens der BFV Sozialstiftung von ganzem Herzen für die tolle Aktion, denn hierdurch wird es der Stiftung auch weiterhin ermöglicht in Not geratenen Mitgliedern der bayerischen Fußballfamilie schnell und unbürokratisch zu unterstützen und zu helfen. Inspiriert wurde das Praxisteam durch eine im Spätsommer stattgefundene Scheckübergabe im Sachs Stadion in Schweinfurt für den schwer erkrankten  ehemaligen Fußballer, Trainer und Schiedsrichter Holger Mantel. Im Nachgang der Spendenübergabe kamen, nochmals 425,-€ an Spenden hinzu, 400,-€ alleine vom ehemaligen Arbeitskollegen von Holger Mantel, Andrè Handel, so das  nunmehr ein Spendenbetrag von 1025,-€ an die BFV Sozialstiftung übergeben werden kann.

SAZ-Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert