Steffi List mit Band bei der Heinfelder Kirchweih

Heidenfeld (red). Seit 1977 gibt es die Sommerkirchweih in Heidenfeld. Diese wird abwechselnd vom TSV, dem Gesangverein, der Feuerwehr und den Eigenheimern ausgerichtet. Heuer ist der Gesangverein Eintracht an der Reihe. Der Augustiner- Chorherren- Gesang klang jahrhundertelang über Feld und Flur und Mainauen. Am 14. Juni 1924 fanden sich schließlich  insgesamt 52 aktive und 20 passive zu einer Gründungsversammlung im damaligen Schulsaal ein, um dieser alten Tradition ein vereinsmäßiges Statut zu geben. Dieses besteht bis heute in Heidenfeld fort.

Die Kirchweih findet in diesem Jahr vom 13. bis 15 August, auf dem Festplatz am Sportgelände  statt. Es steht ein Festzelt bereit.

 Zur Kirchweih konnten wieder viele Helferinnen und Helfer aus der Gemeinde und den Reihen des Gesangsvereins gewonnen werden, die für den reibungslosen Ablauf und für Essen und Getränke sorgen. Bei Bier und Blasmusik lässt es sich in Heidenfeld gut feiern. Der Festbetrieb beginnt am Samstag um 16 Uhr mit dem Aufstellen der Kirchweihbäume. Offizieller Bieranstich ist um 16.30 Uhr. Um 17 Uhr treten die Tanzgruppen des GV Heidenfeld auf es gibt Musik von G-String „finest Rock undressed“.

Am  Sonntag beginnt der Festbetrieb um 11 Uhr. Dabei unterhält die Blaskapelle Heidenfeld. Den musikalischen Part am Sonntag übernimmt außerdem Steffi List mit ihrer Band.

Montag ist zum Kirchweihausklang das Festgelände ab 11 Uhr geöffnet. Die Wirtshausmusikanten werden ab 14 Uhr mit fränkisch-bayerischen Mitsing-Liedern einen fröhlichen Nachmittag gestalten.   Der Tanzkreis Heidenfeld zeigt das Eingeübte ab 16.30 Uhr. Die Musikgruppe M&M  spielt danach und sie wirbt mit dem Slogan „einfach aufg´spielt“.

SAZ-Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.