Unternehmensgruppe Glöckle zählt zu „BAYERNS BEST 50 Auszeichnung des Bayerischen Wirtschaftsministeriums

Von einem kleinen Schweinfurter Handwerksbetrieb mit Zimmerei und Sägewerk hat sich die Unternehmensgruppe Glöckle seit der Gründung im Jahr 1908 zu einem erfolgreichen mittelständischen Komplettanbieter im Baubereich entwickelt. Mit mittlerweile über 500 Mitarbeitenden erwirtschaftet die in vierter Generation von Carolin Glöckle geführte Unternehmensgruppe einen Jahresumsatz von rund 170 Millionen Euro.

Das über 110 Jahre währende erfolgreiche und zukunftsgerichtete Unternehmertum wurde nunmehr ausgezeichnet. Am 4. Oktober durfte Carolin Glöckle, geschäftsführende Gesellschafterin, in München vom Bayerischen Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert die offizielle Auszeichnung „BAYERNS BEST 50“ mit dem begehrten weißen Porzellanlöwen entgegennehmen. „Wir fühlen uns sehr geehrt“, so Carolin Glöckle, „Die Auszeichnung bestätigt die Qualität unserer Leistungen und unseren Führungsstil und motiviert uns zugleich.“

Mit der Auszeichnung „BAYERNS BEST 50“ werden jedes Jahr inhabergeführte Unternehmen geehrt, die sich als besonders wachstumsstark erwiesen haben und innerhalb der letzten fünf Jahre die Zahl ihrer Mitarbeitenden und ihren Umsatz überdurchschnittlich steigern konnten. Im Auftrag des Bayerischen Wirtschaftsministeriums werden die Preisträger von der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Baker Tilly als unabhängigem Juror nach Kriterien wie z. B. nachhaltige Geschäftspolitik, solide Unternehmensfinanzierung, verlässliche und klare Personalpolitik, Tradition und soziales Engagement sowie Digitalisierung ermittelt.

Auszeichnung der Top 50

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger: „Mit dem Preis Bayerns Best 50 werden die erfolgreichsten 50 Unternehmen in Bayern ausgezeichnet. Diese Unternehmen stehen stellvertretend für die Leistungskraft, Kreativität und Innovationsfähigkeit des bayerischen Mittelstands. Er hat wesentlichen Anteil daran, dass die bayerische Wirtschaft nach Corona jetzt wieder durchstartet.“

Die Unternehmensgruppe Glöckle steigerte in den letzten fünf Jahren den Umsatz um 45 % und konnte insgesamt ca. 80 neue Arbeitsplätze schaffen. „Wir sind mit der wirtschaftlichen Entwicklung der Unternehmensgruppe äußerst zufrieden, zumal sich auch das Ergebnis entsprechend der Umsatzentwicklung entwickelt hat. Auf unsere Leistungen sind wir sehr stolz. Uns ist aber auch bewusst, dass wir den Erfolg unseren hoch engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu verdanken haben. Unser Team und die Fähigkeiten eines jeden Einzelnen sind unser wertvollstes Gut“, so Carolin Glöckle.

Beeindruckende Entwicklung

Mit der beeindruckenden wirtschaftlichen Entwicklung der Unternehmensgruppe Glöckle hat man aber den Blick auf das Siegel „Familienunternehmen“ niemals aus den Augen verloren. Themen wie Mitarbeiterbindung, -förderung und -zufriedenheit sind unveränderte Bausteine der Unternehmensstrategie. Zahlreiche Mitarbeiter-Benefits und Angebote zur Gesundheitsförderung sorgen gleichermaßen wie Team-Events und eine ausgezeichnete Arbeitsatmosphäre für Zusammenhalt innerhalb der Mitarbeiterschaft und Spaß bei der Arbeit. Zudem werden die Führungskräfte von morgen schon heute in den eigenen Reihen gefördert. Offensichtlich ist diese Strategie erfolgreich: Erst Anfang des Jahres wurde die Unternehmensgruppe von Great Place to Work® als «Attraktiver Arbeitgeber» zertifiziert.

Man trotzt der Pandemie

Den Widrigkeiten der Coronapandemie zum Trotz steht die Unternehmensgruppe Glöckle sehr gut da; der aktuelle Auftragsbestand liegt bei über einem Jahresumsatz. Dies liegt unter anderem auch an einer ununterbrochenen Bautätigkeit während der Pandemie. Aber auch an einer konsequenten Digitalisierung in sämtlichen Bereichen. Auf diese Weise gab es keine Reibungsverluste, als während der Pandemie das mobile Arbeiten hochgefahren wurde – die Systeme und die Hardware waren vorhanden, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren damit vertraut. Sämtliche Projekte konnten in der Planung und Administration sowie in der Abwicklung problemlos weiterlaufen und erfolgreich zu Ende gebracht werden.

Redaktion SAZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.