Vielfältige Projekte bereichern den Landkreis Vom Ausbau des Radverkehrs bis zur Gründung eines Unverpackt Ladens

Der Landkreis Schweinfurt steht für Vielfalt – Das wurde in diesem Jahr anhand der eingereichten Projekte für das LEADER-Förderprogramm nochmal deutlich. In vier Online-Sitzungen des Lenkungsausschusses der Lokalen Aktionsgruppe Schweinfurter Land e. V. (LAG) wurde über die eingereichten Projekte von Vereinen und Initiativen aus dem Landkreis Schweinfurt beraten. Alle Projekte eint, dass sie zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements im Landkreis beitragen sollen. Neben vielen kommunalen Projekten, erhalten auch private Projektträger sowie engagierte Bürgerinnen und Bürger eine finanzielle Unterstützung aus dem LEADERFörderprogramm.

Aus dem Kleinprojekte-Fonds der LAG Schweinfurter Land e. V. werden insgesamt 7.700 Euro für die folgenden vier Projekte bzw. Projektträger bereitgestellt: Die Jugend- und Behindertenhilfe Oberlauringen, Evangelisches Haus Gottesgüte e.V., die SoLaWi Schweinfurt e.V., eine Privatperson sowie der Verein für Gartenbau und Landespflege Altenmünster e. V..

Mit den Zuschüssen werden zum Beispiel die Schaffung eines Naturteiches, die Errichtung einer Sitzgruppe mit Aushangtafel und der Bau von Modellyachten mit Kindern und Jugendlichen gefördert. Ein weiterer Bewerbungsaufruf über 7.700 Euro wurde im September 2021 durchgeführt. Die Entscheidung über die eingereichten Projekte steht noch in einer weiteren Sitzung 2021 aus.

 

Wasserrettungsstation am Ellertshäuser See beschlossen

Eine finanzielle Unterstützung können daneben vier größere Projekte erhalten. Bereits im April wurde die Förderung über gut 45.000 Euro für den Aufbau einer Wasserrettungsstation am Ellertshäuser See beschlossen. Projektträger ist der DLRG Ortsverband Schonungen e. V.. Konkret ermöglicht wird damit der Ausbau eines Wachdienstes für sicheres Baden, Wassersport und Umweltschutz sowie der Aufbau eines praxisnahen und regelmäßigen Ausbildungsbetriebs im PRESSEMITTEILUNG Seite 2 von 3 und am Ellertshäuser See. Die DLRG erwartet, dass sich insbesondere Jugendliche hier verstärkt ehrenamtlich engagieren werden. Das Projekt wird derzeit umgesetzt.

 

Radverkehr-Ausbau wird weiter vorangebracht

Der Landkreis Schweinfurt plant als Projektträger außerdem die Erarbeitung eines Alltagsradverkehrs-Konzeptes für den Landkreis. Dieses soll als Grundlage für die Zertifizierung als fahrradfreundliche Kommune und die geplante Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e. V. (AGFK Bayern e. V.) dienen.

Insgesamt soll so ein weiterer Baustein des Mobilitätskonzeptes des Landkreises Schweinfurt (2019) umgesetzt werden. Gleichzeitig soll eine Erweiterung des touristischen Radwegekonzepts und bestehender Radverbindungen im Alltagsradverkehr sowie in der Nahmobilität erfolgen. Die geplante Konzeption des Radwegenetzes soll vorhandene Defizite berücksichtigen und mögliche Ausbaupotenziale darstellen. Abschließend soll ein Handlungskonzept zur Radverkehrsförderung erarbeitet werden. Das Projekt startet im Winter 2021/22 unter anderem mit einer digitalen Bürgerbeteiligung. Zu dieser wird rechtzeitig vorab informiert und eingeladen. Der Zuwendungsbescheid wurde bereits erteilt, die LEADER-Förderung beträgt ca. 36.000 Euro.

 

Bürgerpark in Röthlein wird generationenübergreifend umgestaltet

Ebenfalls beschlossen wurden 200.000 Euro Fördermittel für den Bürgerpark der Gemeinde Röthlein. Damit wird die Errichtung einer multifunktionalen Freizeitinfrastruktur für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Seniorinnen und Senioren in Röthlein unterstützt. Das circa 2.600 qm große Areal wird deutlich aufgewertet und die Freizeitangebote erweitert. Geplant sind unter anderem die Schaffung eines Weidenturms und eines Boule-Platzes. Auch verschiedene Kindersowie Erwachsenenspielgeräte, Infotafeln, ein Wasserspiel am Mühlbach und die gestalterische Aufwertung durch Begrünung sind zentrale Vorhaben.

 

In Werneck soll es in Zukunft einen Unverpackt-Laden geben

Zuletzt wurde im September eine Förderung von circa 30.000 Euro für das Projekt „Weltkind – Unverpackt – Bistro – Second Hand“ beschlossen. Die Genossenschaft Weltkind eG (i. G.) möchte in Werneck einen Unverpackt-Laden inklusive Bistro und Second-Hand-Geschäft eröffnen. Geplant sind mit Unterstützung der Fördermittel die Einrichtung und Ausstattung des Unverpackt-Ladens und des Bistros sowie Maßnahmen zur Öffentlichkeitsarbeit. Damit wird eine Einkaufsmöglichkeit für unverpackte Bio-Produkte und Secondhand-Bekleidung geschaffen. Zudem soll die Produktion und der Konsum nachhaltig hergestellter Produkte gefördert, Verpackungsmüll vermieden und regionale Bio-Höfe sowie Produzenten durch Kooperationen gestärkt werden. Besonders an diesem Projekt zeigt sich sehr gut, wie schnell der Prozess voranging: Von der Entstehung der Idee Mitte 2020 im Verein Nachhaltiges Werntal e.V, über die Konzeptentwicklung, die Genossenschaftsgründung, hin zur Beantragung der Fördermittel bis zur geplanten Eröffnung Anfang des Jahres 2022.

 

LEADER-Förderzeitraum verlängert

Der LEADER-Förderzeitraum wurde bis Ende 2022 verlängert. Somit können weitere, auch größere Projekte finanziell unterstützt und umgesetzt werden. Projektideen können von öffentlichen Körperschaften, Vereinen, aber auch privaten Initiativen eingebracht und umgesetzt werden. Um eine abschließende Beantragung bis Ende des nächsten Jahres sicherzustellen, sollten Interessierte zeitnah mit der LAG Schweinfurter Land e. V. Kontakt aufnehmen. Interessierte können direkt mit der LAG Schweinfurter Land Kontakt aufnehmen Derzeit starten zudem die Vorbereitungen für die Förderphase 2023-2027. Die Erstellung einer neuen Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) ab Winter ist hierfür zentral. Es werden unter anderem in Workshops die Stärken und Schwächen der Region betrachtet und entsprechende Ziele für die weitere Entwicklung erarbeitet. Interessierte können gerne Kontakt mit der LAG Schweinfurter Land e. V. aufnehmen. Das LAG-Management im Landratsamt Schweinfurt steht unter 09721-55 636 oder per E-Mail an lag@lrasw.de beratend und informierend zur Seite.

SAZ-Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.