Virtueller AOK MainCityRun Race- und Gänsehautfeeling trotz pandemiebedingter Absage

Nachdem bereits im letzten Jahr der AOK MainCityRun in Schweinfurt wegen der Corona-Pandemie abgesagt wurde,  haben sich  die Organisatoren auch in diesem Jahr darauf geeinigt, „dass man einen Lauf dieser Größenordnung (nicht) durchführen kann, ohne die Teilnehmer, Zuschauer und die vielen Helfer zu gefährden.“, wie es auf der offiziellen Homepage des Veranstalters heißt.

Doch das Orga-Team des MainCityRun hat sich etwas Besonderes einfallen lassen, um allen Laufbegeisterten trotz der schwierigen Lage ein bisschen Race- und Gänsehautfeeling zu vermitteln. Vom 11. bis 18. Juli 2021 findet daher ein virtueller MainCityRun statt. Kostenfrei anmelden kann man sich unter www.maincityrun.de. Eine Bestätigung und eine Startnummer zum Ausdrucken erhält man anschließend per Mail.

Es gibt wieder die Wahl zwischen Strecken für Erwachsene über 5 oder 10 Kilometer und für Kinder über 1 oder 3 Kilometer.  Die ausgewählte Strecke läuft man dann im Aktionszeitraum allein oder in kleinen Gruppen, allerdings nicht durch die Innenstadt oder auf anderen stark frequentierten Strecken. Die Strecken- und Zeitmessung muss jeder selbstverantwortlich organisieren und an den Zeitnahmepartner übermitteln. Die Organisatoren setzten hierbei auf den fairen Sportsgeist eines jeden Teilnehmers. Gerne dürfen auch Fotos der Laufstrecke geschickt und der MainCity Run auf Instagram und Facebook verlinkt werden.

Nach der Auswertung der Zeiten hat man die Möglichkeit Ergebnislisten und die eigene Urkunden zu downloaden.

Unter allen Teilnehmern werden tolle Preise verlost, unter anderem freie Startplätze für den nächsten MainCityRun 2022, der hoffentlich wieder unter anderen Bedingungen stattfinden kann.

SAZ-Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.