Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit Kultusstaatssekretärin Anna Stolz besucht Friedrich-Rückert-Grundschule Schweinfurt

„Weil wir es den Kindern nach zwei Jahren Pandemie, nach Krieg, nach Flucht, nach alldem, was sie in der letzten Zeit mitmachen mussten, einfach schuldig sind“, so begrüßte die Rektorin der Friedrich-Rückert-Grundschule, Sabrina Neckov, die Staatssekretärin im Kultusministerium Anna Stolz zur großen Aktionswoche der Gesundheit und Nachhaltigkeit. Gerade wegen des hohen Migrationsanteils von über 90 Prozent und der über 30 Nationen an der Schule – und trotz Lehrermangels – , bot die Schulfamilie der Friedrich-Rückert-Grundschule ihren Kindern ein sehr umfangreiches und vielfältiges Programm zum nachhaltigen und gesunden Lernen und Leben an. Sowohl die Staatssekretärin als auch Dr. Christiane Brunner, vom Kompetenzzentrum für Ernährung, zeigten sich äußerst beeindruckt von der Vielzahl der Angebote, vor allem aber vom liebevoll gestalteten Schulgarten und den eigenen Rückert-Bienen. Es sei für eine Stadt „ein wirklich einzigartiger Schulgarten und eine Freude, ihn zu betrachten“. Zudem lobte Schulamtsdirektorin Stefanie Schiffer die gut durchdachte Woche und die Vielzahl der Projekte.
Die Aktionen in dieser Woche sind:
Arbeiten im Schulgarten (Kompost anlegen, Unterschlupf für Igel bauen, Gräser und
Stauden zurückschneiden, …)
Rückert-Bienen (Gewinnung des eigenen Honigs, Abfüllen und Etikettierung durch die
Kinder)
Ausflüge in den SOLAWI-Garten nach Bergrheinfeld, Gemüse ernten und zu Suppe
verkochen (Kooperation mit Frau Glöckner)
Walderlebnistag der dritten Klassen (Kooperation mit dem Städt. Forstamt, Hr.
Haensel)
Besuch der Schweinfurter Kindertafel: Wir helfen mit! (Stefan Labus)
Mutter-Kind-Tag zur gesunden Ernährung mit einer Ökotrophologin (in Kooperation
mit Bürgermeisterin Lippert)
Kinderyoga (in Kooperation mit dem Yogastudio von Gisela Staffort)
Trommeln gegen Stress (Angebot der Jugendsozialarbeit)
Progressive Muskelentspannung und Klopfen zur Stressreduktion (Angebot der
Schulpsychologin)
Sinnesparcours (Kooperation mit dem AELF, Fr. Köhler)
Wir backen Brot (vom Korn schroten, Sauerteig herstellen bis hin zum fertig
gebackenen Brot)
Nachhaltigkeit: wir verwenden die Tüten der Schweinfurter Kindertafel wieder und
basteln Geschenktüten daraus
Nachhaltigkeit/Upcycling: alte Kalender erfahren eine Transformation (zu Stiftehaltern
und Geschenkboxen)
Nachhaltigkeit/Upcycling: wir basteln aus alten Milchtüten Blumentöpfe und pflanzen
Kresse an
Resilienz: Unterrichtsprojekt Bilderbuchkino „du bist großartig“ (Angebot der
Schulpsychologin)
Unterrichtsprojekt „WERTvoll macht Schule“ der 3./4. Klassen (Projekt gegen
Lebensmittelverschwendung)
Einführung der „Lebensmittelfreunde“ durch Mitarbeiter des AELF (Projekt gegen
Lebensmittelverschwendung)
„Gemeinsam Klasse sein“: Mobbing-PräventionFriedrich-Rückert Grundschule
Ermöglicht wurde diese Woche mit ihren vielfältigen Angeboten durch das unglaubliche Engagement der ganzen Schulfamilie und durch zahlreiche außerschulische Partner und Kooperationen wie dem Verein „Jugend mit Zukunft“ unter Leitung von Eva Dümmler, der die anzheitliche Förderung von Kindern und Jugendlichen in Bildung und Erziehung in den Fokus stellt, dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, der Schweinfurter Kindertafel, dem Städtischen Forstamt, SOLAWI in Bergrheinfeld, Bürgermeisterin Sorya Lippert, dem Yoga- Studio von Gisela Staffort und vielen weiteren Partnern, die der Friedrich-Rückert-Grundschule mit tollen Angeboten zur Seite standen. Auch die Auen-Mittelschule mit Rektor Marco Forner beteiligte sich mit dem Nachhaltigkeitsprojekt „aus alten Jeans werden Einkaufstaschen“ an der Aktionswoche. „Diese Woche soll für unsere Kinder etwas Besonders sein. Wir möchten ihnen als Schule eine Bildung nicht nur für den Kopf, sondern auch mit Herz und Hand ermöglichen“, so Neckov. „Und wenn ich in die strahlenden Kinderaugen des ersten Tages schaue, dann hat sich jegliche Arbeit gelohnt!“

SAZ-Redaktion3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert