Aushändigung der besonderen Würdigung Siegfried Ständecke erhält die Ehrenurkunde des Landkreises

Michelau. Für seine 18-jährige Tätigkeit als Erster Bürgermeister der Gemeinde Michelau im Steigerwald wurde Siegfried Ständecke in einer kleinen Feierstunde im Landratsamt die Ehrenurkunde des Landkreises durch Landrat Florian Töpper überreicht. Der bis dato zuständige Kreisausschuss hatte insgesamt sieben Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern diese Ehrung zugedacht. An dem Aushändigungstermin im August konnte Ständecke nicht teilnehmen, so dass seine Ehrung nun nachgeholt wurde.

Vom 1. Mai 2002 bis 30. April 2020 übte Ständecke die im Ehrenamt geführte Position des Gemeindeoberhaupts von Michelau aus. Vom 1. Mai 1996 bis zum 26. März 1999 sowie vom 5. März 2012 bis zum 30. April 2014 war Ständecke zudem Mitglied im Kreistag des Landkreises Schweinfurt und hier im Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport sowie im Kreisausschuss engagiert.

Landrat Florian Töpper dankte dem neuen Würdenträger für seinen Einsatz und wünschte ihm für die „mandatsfreie Lebensperiode“ alles Gute.

Der Kreis der Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenurkunde des Landkreises ist auf 100 lebende Persönlichkeiten begrenzt.

SAZ-Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.