Preisverleihung im Malwettbewerb Museumsfest des Förderkreises Gochsheim

Gochsheim (pvo). Als nächste Perle in der Kette der Festveranstaltungen zum 40-jährigen Bestehen des Historischen Förderkreises reihte der Verein das Museumsfest mit Führung durch den Reichsschultheiß, geöffneten Türen zu den Ausstellungsräumen in den Kirchgaden und der Preisverleihung für die Gewinner im Malwettbewerb ein.

Vorsitzender Bernd Ehrlitzer und Büroleiterin Ute Wagner freuten sich, dass 101 Bilder im Malwettbewerb eingegangen waren und durften an die Sieger der vier Altersgruppen die Preise vergeben. Mia, Kelab und Sofia vom Kindergarten St. Matthias waren die jüngsten Preisträger, Vera, Jacob und Stella von der Mittelschule die ältesten. Aus den 2. Klassen siegten Lilly, Allison und Zoe, aus den 3. Klassen Lara, Adeline und Amra.

Während Leo Jäger im Bauernmuseum Rede und Antwort stand, informierte Willy Denzer die Gäste in der Druckerwerkstatt und Dieter Hänsel in der Fahrradsammlung. Reichsschultheiß Bernhard Ludwig führte Gruppen durch die Kirchengaden, eine der schönsten und größten Kirchenburgen des 13./14. Jahrhunderts in Bayern, die in den 70er Jahren sogar abgerissen werden sollten.

Für die Kinder bot der Verein ein Ringewerfen am Backofen und eine Museumsrallye, bei der sie ein Forscherdiplom erwerben konnten. Die Veranstaltung klang musikalisch aus. 

Redaktion SAZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.